Nachhaltigkeit als Grundprinzip

Dafür steht Günter Krings

Für unsere Umwelt und das Klima.

Unser christliches Menschenbild verpflichtet uns zur Bewahrung der Schöpfung und zum verantwortlichen Handeln gegenüber unseren Mitmenschen, der Umwelt und zukünftigen Generationen. Nicht erst seit meiner Zeit als Vorsitzender des Nachhaltigkeitsbeirats beim Deutschen Bundestag fühle ich mich dem „Prinzip Verantwortung“ unseres Mönchengladbacher Ehrenbürgers Hans Jonas verpflichtet: Wir müssen heute so handeln, dass auch künftige Generationen einen lebenswerten Planeten vorfinden.

Für unsere soziale Sicherheit.

Nachhaltigkeit, Wirtschaft und Wohlstand gehen Hand in Hand. Wir wollen Klima- und Umweltschutz mit und nicht gegen die Menschen. Deshalb brauchen wir eine starke Wirtschaft mit zukunftsfähigen Arbeitsplätzen. So sichern wir unseren Sozialstaat.

Für unseren Wohlstand.

Unsere Wirtschaft muss nachhaltig wachsen. Hierfür müssen wir die Konsum- und Wegwerfmentalität hinter uns lassen und den wirtschaftlichen Fortschritt vom Ressourcenverbrauch trennen. Wir setzen daher auf eine Kreislaufwirtschaft und auf intelligente Methoden der Energieeinsparung – beim Hausbau wie bei modernen Antriebstechniken für unsere Autos.

Meine Gedanken zum Thema Nachhaltigkeit

' . t('Video abspielen') . '

Garzweiler II - Ein Tagebau der meine Politik prägt

' . t('Video abspielen') . '

Das sagt die CDU Deutschlands

Neuer Wohlstand – mit nachhaltigem Wachstum zum klimaneutralen Industrieland

Entfesselungspaket für die Wirtschaft, nachhaltiges Wachstum und Klimaneutralität bis 2045

Deutschland wird das erste klimaneutrale Industrieland der Welt. Mit einem umfangreichen Entfesselungspaket bringen wir die Wirtschaft in Schwung. Wir setzen auf nachhaltiges Wachstum und wollen die Pariser Klimaziele einhalten.

• Klimaneutralität 2045.
Bis 2030 sollen in Deutschland 65 Prozent weniger Treibhausgase entstehen als 1990.
Bis 2045 soll unser Land klimaneutral sein. Deutschland wird als Industrieland große Verantwortung übernehmen, damit bis 2050 weltweit CO2-Neutralität erreicht wird.
 
• Faire Steuern und Abgaben.
Wir wollen die Lohnzusatzkosten auf einem stabilen Niveau von maximal 40 Prozent halten. Unser Ziel ist eine wettbewerbsfähige Unternehmensbesteuerung. Dazu wollen wir die Steuerlast für Gewinne, die im Unternehmen verbleiben, perspektivisch auf 25 Prozent deckeln, um Jobs zu sichern und neue Arbeitsplätze zu schaffen.
 
• Weniger Bürokratie.
Wir werden Unternehmen von Bürokratiekosten in Milliardenhöhe entlasten. Der Abbau überflüssiger Bürokratie wirkt wie ein Konjunkturprogramm und stärkt den Standort Deutschland.
 
• Bezahlbare Energie.
Wir wollen die Einnahmen aus dem Emissionshandel in vollem Umfang an die Menschen und an Unternehmen zurückgeben. Dafür schaffen wir die EEG-Umlage ab.
 
Die CDU ist die Volkspartei der Mitte, führungserfahren und krisenfest. Mit unserem Regierungsprogramm werden wir sicherstellen, dass Deutschland nach der Krise
durchstartet und niemand zurückgelassen wird.
Gemeinsam für ein modernes Deutschland.